Fledermäuse

Fledermäuse haben durch ihre nächtliche Lebensweise schon immer etwas Geheimnisvolles an sich gehabt. Dabei sind sie, entgegen der weitverbreiteten Meinung, für den Menschen ungefährlich. Denn die heimischen Arten sind harmlose Insektenjäger. Dass sie pro Nacht weit über 1000 Mücken fressen können, macht sie sogar sehr sympathisch.

Für ihre nächtliche Jagdweise haben sie ein ausgeklügeltes Echoortungssystem entwickelt, dass sie befähigt, selbst bei absoluter Dunkelheit nicht gegen Hindernisse zu stoßen und selbst kleinste Beutetiere zielsicher im Flug zu fangen.

Von den weltweit vorkommenden  1000 Fledermausarten sind gut 20 in NRW beheimatet. Die häufigsten Fledermausarten im Kreis Kleve sind die Zwergfledermaus, die Breitflügelfledermaus, der Große Abendsegler und die Wasserfledermaus.