Typische Arten im Kreis Kleve

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige Tierarten vorstellen, die für den Niederrhein besonders charakteristisch sind:

  • Fledermäuse sind beeindruckende Tiere und nutzen eine ganz besondere Art der Orientierung in der Dunkelheit.
  • Der Kiebitz war ursprünglich ein Grünlandvogel, brütet heute jedoch oft auf Äckern. Sein Bestand ist nicht nur am Niederrhein stark rückgängig.
  • Der Steinkauz ist Charaktervogel der niederrheinischen Kulturlandschaft und hat im Kreis Kleve hat ein mitteleuropäisches Dichtezentrum.
  • Die Trauerseeschwalbe brütet bevorzugt in Altarmen und Flachgewässern der Aue. Am Niederrhein hat sie ihren einzigen Brutplatz in Nordrhein-Westfalen.
  • Der Weißstorch ist ein typischer Bewohner der offenen und halboffenen Kulturlandschaft. Er ist Ende der 90er Jahre an den Niederrhein zurückgekehrt.
  • Jahr für Jahr überwintern Tausende von Wildgänsen am Unteren Niederrhein und äsen auf den ausgedehnten Grünlandflächen und Äckern.

Fransenfledermäuse
Kiebitz
Steinkauz
Trauerseeschwalbe
Weißstorch
fliegende Blässgänse