Aktuelle News!

Ortstermin an der Teelebeek

Das Interreg-Projekt „Grenzeloos landschap – Grenzenlose Landschaft“ wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, des Ministeriums für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, sowie durch die Provinzen Limburg, Gelderland und Noord-Brabant finanziert. Vielen Dank dafür! Mehr Informationen zur "Grenzenlosen Landschaft" finden Sie hier.

In der letzten Woche haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Naturschutzzentrums die Kolleginnen und Kollegen der Vereniging Nederlands Cultuurlandschap bei Milsbeek in den Niederlanden besucht, um die Teelebeek anzuschauen. Dies fand im Rahmen des Interreg-Projekts „Grenzenlose Landschaft“ statt.

Die Teelebeek ist ein teilweise renaturierter Bachlauf, der während der Hitzeperioden der letzten Jahre oft trockengefallen ist. Dieses Trockenfallen gefährdet eine ganze Reihe von Wasserorganismen, wie z.B. das Bachneunauge, das sich in Bächen wie der Teelebeek fortpflanzt. Im Rahmen des Interreg-Projekts möchten wir gemeinsam mit der Firma Teunesen Zand en Grind und der Waterschap Limburg ein Experiment starten und dieses Kleingewässer zur Überbrückung der sommerlichen Trockenphasen künstlich bewässern. Dazu sind vorbereitende Maßnahmen gestartet.

Über den Sommer messen wir regelmäßig den Wasserstand an verschiedenen Stellen des Bachlaufs, um abschätzen zu können, wie sich verschiedene Witterungen (trocken und nass) kurz- und langfristig auf den Wasserstand auswirken. Diese Arbeiten sind Teil des Arbeitspakets „Nasse Vernetzung“.

Pegel messen

Eine Mitarbeiterin der Vereniging Nederlands Cultuurlandschap misst einen der Pegel in der Teelebeek ein.

Quelle, Reichswald, Baggersee

Die Teelebeek entspringt am Fuße des Reichswalds. Dort befindet sich heute ein Abgrabungssee.

Kanal, Abwassergraben

Im Oberlauf ist die Teelebeek stark kanalisiert und erfüllt die Funktion eines Abwassergrabens.

Renaturierung, Wasserrahmenrichtlinie, Pegel

Im Mittel- und Unterlauf ist die Teelebeek bereits renaturiert. Sie mündet schließlich in die Maas.

Dürre, austrocknen, Hitze, Gefahr für Wasserorganismen

In trockenen Sommern trocknet der Mittellauf aus. Das ist ein großes Problem für Wasserorganismen.

Bachneunauge, Befischung, Wasserorganismus, Fisch

Eine der gefährdeten Arten ist das Bachneunauge, das kleine Gewässer wie die Teelebeek zur Fortpflanzung nutzt. Foto: Veronica Zilz

Projektpartner, interreg, Euregio, Finanzierer, Vielen Dank

Wir danken allen Projektpartnern, -unterstützern und -finanzierern. Ohne diese Hilfe wäre das Projekt nicht möglich.