News

< Wolfsichtung 19.2.2018, Rees-Haffen
01.03.2018 08:46 Alter: 109 days
Kategorie: Sonstiges

Das Projekt verborgene Schätze im Endspurt.

Beschilderung in den Kreisen Kleve und Wesel weitestgehend errichtet.


Wer gerne mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs ist, der findet in weiten Teilen der Kreise Kleve und Wesel nun ein ganz besonderes Angebot. Rund 120 Schilder zu sogenannten Hörerlebnissen wurden in den letzten Wochen aufgestellt. Hörerlebnisse sind kurze, erzählte Geschichten, die die Vielfalt des Niederrheins auf eine ganz neue Art abbilden. Die Geschichten sind auch in Niederländischer und in Leichter Sprache verfügbar. Vielleicht sind Sie ja bereits über das eine oder andere Schild gestolpert. Scheuen Sie sich nicht, die Telefonnummern einmal aus zu probieren. Es fallen lediglich die normalen Kosten für einen Anruf in das deutsche Festnetz an.

Doch nicht nur in der Landschaft finden Sie nun diese Informationen. Wer sich bei den aktuell eisigen Temperaturen schon ein bisschen auf die kommende Fahrradsaison einstimmen möchte, findet im neuen Internetportal www.niederrheintouren.de ebenfalls alle Hörerelbnisse. Außerdem kann man hier schon einmal ganz individuell die nächste Fahrradtour planen oder sich von einem der zahlreichen Tourentipps inspirieren lassen. Übrigens, eine Reihe dieser Tourentipps sind barrierefrei oder zumindest barrierearm.

Entlang der Wege werden jede Menge spannende Infos zu Natur- und Kulturbesonderheiten, aber auch Gastronomievorschläge und vieles mehr geboten.

All diese Angebote entstanden im Rahmen eines gemeinsames Projektes des Naturschutzzentrums im Kreis Kleve e.V., der Biologischen Station im Kreis Wesel e.V. und der Firma EFTAS Fernerkundung Technologietransfer GmbH. Gefördert wird das Projekt vom Landschaftsverband Rheinland. Das Projekt wird Ende März fertiggestellt. Derzeit läuft also noch der letzte Feinschliff, insbesondere am Internetportal und der in Kürze erscheinenden App.